Grundwasserstand März 2004
Datum: 04.10.04

März 2004 - Anstieg schwach und verzögert - Trockenjahr 2003 wirkt nach
(12.03.2004)

Bis zum Ende des Jahres 2003 sind die Grundwasserstände im Hessichen Ried dauerhaft und schnell gefallen. Die hohen Niederschläge im Januar 2004 konnten diesen Trend nur in Gebieten mit geringen Grundwasserflurabständen wie z.B. den Altneckarschlingen umkehren. Hier bewirkte der Niederschlag eine vollkommene Sättigung des Bodenkörpers und damit den Beginn der Grundwasserneubildung.

In Flächen mit größeren Flurabständen wie z.B. dem Gernsheimer und dem Jägersburger Wald reichten die bisherigen Niederschlagsmengen nicht aus, um die Grundwasserneubildung wieder in Gang zu bringen. Noch sind nur die oberen Bodenschichten durchfeuchtet, eine Absickerung in tiefere Schichten findet aktuell noch nicht statt. Ursache hierfür ist die sehr geringe Niederschlagssumme der vergangenen Monate. Seit Februar 2003 lag die Niederschlagsmenge mit Ausnahme der Monate Mai und Oktober 2003 und Januar 2004 an der Darmstädter Station in allen Monaten unter dem langjährigen Mittel.

Zur Stützung der Grundwasserstände hat der Wasserverband Hessiches Ried daher die Infiltrationsmengen erhöht. Im Jägersburger Wald liegen sie z.Zt. etwa 40% über der lanjährigen Planung des Verbandes.

Insgesamt liegen die Grundwasserstände jetzt auf einem mittleren bis leicht erniedrigtem Niveau. Die Wasserstände liegen oftmals unter den Richtwerten des Grundwasserbewirtschaftungsplanes Hesssiches Ried. Der Trockenjahr 2003 und der bisher ebenfalls niederschlagsarme Winter 2003/04 werden sich auch auf die Grundwasserstände der kommenden Monate noch auswirken.

In der Nähe des Rheins haben sich die Grundwasserstände durch den Anstieg des Flusswasserspiegels wieder erholt.

Aktuelle Ganglinien finden Sie unter der Rubrik Messstellen oder jetzt neu über den Kartenserver.
Hier bekommen Sie weitere Informationen:



Archiv:




Dieser Artikel kommt von Grundwasser-Online
http://www.grundwasser-online.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.grundwasser-online.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=86