Grundwassergleichen nach dem Grundwasserbewirtschaftungsplan Hessisches Ried
Datum: 06.02.03

Im Grundwasserbewirtschaftungsplan selbst fehlt die Übertragung der punktuellen Richtwerte auf die Fläche des Hessischen Riedes. In einer Arbeitsgruppe zur Fortschreibung des Grundwasserbewirtschaftungsplanes, der u.a. das Ingenieurbüro "Brandt·Gerdes·Sitzmann Umweltplanung" und das "Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie" angehören, wurde aus den Werten für die mittleren Grundwasserstände ein Grundwassergleichenplan für das gesamte Ried entwickelt (s. nebenstehende Karten). Er beschreibt die nach dem Grundwasserbewirtschaftungsplan angestrebte mittlere Lage des Grundwasserspiegels. Die Linien verbinden Punkte gleicher Grundwasserstände in Meter über Meereshöhe (müNN).

Aus dem Gleichenplan kann mit Hilfe eines digitalen Geländemodells ein Flurabstandsplan abgeleitet werden. Dieser stellt ein entscheidendes Hilfsmittel zur Bewertung möglicher Auswirkungen (z.B. Vernässungen) der angestrebten Grundwasserstände dar.

Bitte klicken Sie für weitere Informationen auf die nebenstehenden Karten.
Karten der Grundwassergleichen nach dem Grundwasserbewirtschaftungsplan
 


Dieser Artikel kommt von Grundwasser-Online
http://www.grundwasser-online.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.grundwasser-online.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=68