Pegelstände
Datum: 29.11.02

Der Pegelstand eines Gewässers beinflusst bis zu einem gewissen Grade auch den Grundwasserstand in seiner näheren Umgebung. Bei höheren Pegelständen wird der Abfluss des Grundwassers in Richtung des Flusses gebremst. Steigt der Abfluss und damit der Pegelstand weiter an, so kehrt sich die Fließrichtung um: Flusswasser drückt in das Grundwasser hinein. Wo Deiche ein Ausufern des Gewässers bzw. Überschwemmungen der Landoberfläche verhindern, kann unter den Deichen hindurchgedrücktes Qualmwasser zu Schäden führen. Großflächige Überflutungen, wie sie z.B. im Schwarzbachsystem möglich sind, können einen klimatischen bedingten Grundwasseranstieg überlagern und beschleunigen.

Aktuelle Pegelstände erhalten Sie hier:

Pegelstände hessischer Flüsse (HLUG)

Pegelstände deutscher Flüsse
Generalanzeiger Bonn Pegelstände Rhein, Main, Neckar
Pegelstände deutscher Flüsse
Undine Informationsplattform Undine



Dieser Artikel kommt von Grundwasser-Online
http://www.grundwasser-online.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.grundwasser-online.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=16